Gründung

 

1836 (Nachweis: Fieberbrunner Heimatbuch)

Leitung: Balthasar Berger
Leider kein weiterer Nachweis vorhanden.

 

 

 

 theaterverein-20er-jahre      

Der Fieberbrunner Theaterverein in den 20-er Jahren

 

 Auszug aus dem Fieberbrunner Heimatbuch:

 

Mai 1837: Die Theatergesellschaft unter der Direktion Balthasar Bergers bittet, auch heuriges Jahr wieder folgende Stücke aufführen zu dürfen:

1. Rosa von Tannenburg

2. Die Negersklaven

3. Die Räuber auf Maria Kulm

4. Der Bettelstudent

Das Landgericht befürwortet das Ansuchen beim Kreisamt Schwaz; die Theatergesellschaft habe schon seit mehreren jahre die Bewilligung, "einige Theaterstücke durch die Dauer des Sommers hindurch und bis die Feldarbeiten beginnen aufzuführen".

Die vier Theaterstücke seien auch schon 1836 erlaubt worden. Die Mitglieder der Theatergesellschaft sind der Behörde nicht nur "gut bekannt", sie "handhabne auch die Ruhe und Ordnung glücklick".

Die Vorstellungen werden nur an Sonn- und gebotenen Feiertagen erlaubt, für jede der insgesamt acht gestatteten Aufführungen müssen vier Gulden an die Schule entrichtet werden. Die Behörde vergißt freilich nicht hinzuzufügen, "daß beim ersten sich ergebenden Unfug alles fernere Spiel ganz eingestellt werde".

 

 

 

Wiedergründung               

 

während der Zwischenkriegzeit 

Leitung: VS-Direktor Lehrer Schwarz und Schneidermeister Geisl

 

 

 

Wiedergründung

 

1949
Spielleitung: Fr. Wiesinger, Betti Schmidt, Thomas Wörgötter

Theatermusik: Linderer Schrammeln

 

 

 

Ende

 

Mitte 60er Jahre

 

 

 

Wiedergründung

 

1989

 

 

Obmänner seit 1989

1989 - 1998     Johann Astl

1998 - 2001     Hias Danzl

2001 - 2004     Alois Obwaller

2004 - 2008     Margit Thalmeiner

2008 - 2013     Alois Obwaller

2013 - 2016     Sieglinde Thalmeiner

seit 2016          Petra Astner

 

Spielleiter seit 1989

1989 - 1995    Wolfgang Schwaiger

1995 - 2014    Alois Obwaller

2015 - 2016    Hans Astl und Stefan Edenhauser

seit 2016         Hans Astl

 

Unter der Spielleitung von Alois Obwaller wurden die Aufführungen immer von Musik begleitet: 
Peugler Sigi, Deisenberger Pep u. Rudi Perterer; Fieberbrunner Weisenbläser; Kathrin u. Petra; Fieberbrunner Marktblos; Nuaracher Schameimusi (2004-2015)