Volksbühne Hochfilzen

Einakter von Werner Ohnemus

 

Zum Inhalt:

Nachdem Franz zusammen mit seiner Frau und der ungeliebten Verwandtschaft seinen 60. Geburtstag in einem Restaurant gefeiert hat, betrachtet das Geburtstagskind nach der Rückkehr zu Hause seine Geschenke. Ein großer Fresskorb ist dabei, für den seine Cousins "großzügig" bei Aldi zusammen gelegt haben. Er ärgerte sich, ist aber froh, dass diesmal wenigstens keien Heizdecke oder eine altmodische Krawatte dabei ist. Aber Franz hat nicht mit der verbleibenden Verwandtschaft gerechnet, die plötzlich singend und johlend vor der Tür stehen...

 

Darsteller:

Franz Kaulquapp
Jubilar
Peter Horngacher
Maria Kaulquapp
Ehefrau
Margit Thalmeiner
Gurdun Lurch
Cousine
Margreth Hirnsberger
Fritz Lurch
ihr Mann
Manfred Flatscher
Konrad Froschner
Neffe
Josef Grünbacher
Liesel Krötner
Konrads Freundin
Katherina Hasenauer
Spielleiter Hans Astl

Einakter von Sabine Schüffelchen

 

Zum Inhalt:

Ulrich, ein selbstständiger Unternehmensberater, ist in Nöten: Er muss dringend zu einem Termin und eine potentielle Aushilfssekretärin, Erika Pottlich, steht vor der Tür. Erika ist die Ruhe selbst und ordnet auch nach dem Motto "Ich mach' das schon" Ulrichs Liebesleben neu.

 

Darsteller:

Ulrich Halmackenreuther
selbstständiger Unternehmensberater
Manfred Flatscher
Erika Pottlich, Sekretärin Petra Astner
Franziska Pütz, Freundin von Ulrich Margreth Hirnsberger
Monika Müller, nette Nachbarin Magdalena Pletzenauer
Spielleiter Stefan Edenhauser

1993     s'Nudelaug: 2 "Exoten" als Spieler, nämlich Winston Smith und Velomir Mitrovic
2004  Premiere der 3 Ein-Akter beim Wildalpgatterl - Freilichtaufführung am 24. September, starker Schneefall und eiskalte Temperaturen, ca. 60 Besucher
2005  Aufführung des Rosenberger Stückes "Gebe Gott, dass ich Silber finden werde" im Auftrag vom Schlosshotel Rosenegg
2006 Aufführung "Grenzland": Premiere auf der Schmidt-Zabierow-Hütte - Obwaller Lois muss spontan für einen Loferer Spieler einspringen, der sich weigerte, auf die Hütte aufzusteigen.

Ein heiterer Einakter von Waltraud Götz

 

Zum Inhalt:

"Die Konkurrenz schläft nicht" und "Frauen sind heutzutage verpflichtet, etwas für sich selbst zu tun". Mit diesen genialen Ratschlägen ihrer Kinder versucht Mama, sich mit einem hausinternen und äußerst turbulenten Wellnesstag zu verschönern. Bannanen im Dekolleté, Gurken auf dem Gesicht,...doch Vorsicht - manchmal ist des Guten auch zu viel!

 

 

Darsteller:

Helga Huber, Mutter Elfi Masek
Willi Huber, Vater Peter Horngacher
Petra, Tochter Margreth Grünbacher
Ralf, Sohn Josef Grünbacher
Herr Meier, Briefträger Hans Astl
Frau Dürr, Nachbarin Ernie Blassnigg
Spielleiter Hans Astl

Unser aktueller Vorstand nach der Wahl am 12. November 2016:

 

Obfrau: Petra Astner
Obfrau-Stv.: Margreth Hirnsberger
Kassier: Christine Astl
Kassier-Stv.: Hans Astl
Schriftführer: Katherina Hasenauer
Schriftführer-Stv.: Margreth Grünbacher
Kassaprüfer: Ernie Blassnigg
Margit Thalmeiner
Spielleiter: Hans Astl

 

Heimatbühne Fieberbrunn - neuer Vorstand

V.l.n.r.: Christine Astl, Hans Astl, Petra Astner, Margreth Hirnsberger, Margreth Grünbacher, Katherina Hasenauer

 

latisse for sale online

Unterkategorien

  • Schauspieler
    Gründungsmitglieder     
    (April 1989)
    Johann Pletzenauer
    Magdalena Klammer
    Mathilde Danzl
    Christian Astl
    Matthias Danzl
    Angela Ritsch
    Peter Horngacher
    Johann Astl
    Theresia Danzl
    Peter Trixl
    Anita Hotter
    Wolfgang Schwaiger
    1989 Stefan Edenhauser
    1990 Josef Edenhauser
    1991 Hans Gensluckner
    Hilde Haselsberger
    Steffi Foidl
    Gerhard Hassler
    Walter Astner
    Alois Obwaller
    1993 Velomir Mitrovic
    Winston Smith
    1994 Greti Bergmann
    1994 - 2002 Peter Schwaiger
    1997 Erni Blassnigg
    1998 Stefan Haselsberger
    1999 Monika Kollmaier
    Sebastian Hasenauer
    Andrea Waltl
    Margreth Hain
    2002 Elisabeth Hain
    Peter Leidgschwendtner
    2003 Margit Thalmeiner
    Sieglinde Thalmeiner
    2005 Raimund Masek
    Elfi Masek
    2007 Petra Astner
    2009 Katherina Hasenauer
    Rudi Schwenter
    2010 Ingo Tschurtschenthaler
    Max Foidl
    2013 Werner Rienzner